BSZ Döbeln-Mittweida

Bildung schafft Zukunft

Klein aber fein,

 

das war das Fazit unserer Gäste zum Tag des offenen Unterrichts 2016 am südwestlichsten Schulteil unseres BSZ hier in Burgstädt. Sie hatten, wie schon in den Vorjahren, Gelegenheit, sich direkt mit in den Unterricht zu setzen und somit mal aus Lehrlingssicht Berufsschule live zu erleben. Es waren Klassen aller am Schulteil unterrichteten Ausbildungsberufe im Haus, bei zwei bzw. einem Schultag je Klasse und Woche keine Selbstverständlichkeit. Die Reaktionen der Besucher waren vielschichtig – von „Das war ja wie früher bei mir selbst“ bis „Meine Hochachtung! Heute Lehrer sein könnte ich nicht“ war alles vertreten. Ausbildungsverantwortliche der Betriebe und weitere an der beruflichen Ausbildung Beteiligte wie z.B. Träger von ausbildungsbegleitenden Hilfemaßnahmen, die Lehrlinge in Anspruch nehmen können, wenn der erfolgreiche Abschluss der Lehre gefährdet ist, nutzten auch die Gelegenheit zu Gesprächen mit den Fach- und Klassenlehrern sowie der Schulleitung.

 

Insbesondere „Erstbesucher“ unserer Schule äußerten sich positiv überrascht über das angenehme Lernklima und das offene, konstruktive Lehrer- Schüler Verhältnis, welches im ganzen Schulhaus dank der offenen Klassenzimmertüren „spürbar“ war. Übereinstimmend brachten die Besucher zum Ausdruck, dass diese Besonderheit unserer Einrichtung ihren Lehrlingen optimale Bedingungen für die Ausbildung bietet, die es so an größeren Schulen nicht gibt.

 

Erik Bergt
Schulteilleiter


Copyright © 2014.BSZ Döbeln-Mittweida.