BSZ Döbeln-Mittweida

Bildung schafft Zukunft

Login

Berufsvorbereitungsjahr


Ausbildungsziel

Aufgabe des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) ist es, Jugendliche bei der Berufswahl zu unterstützen und auf die Aufnahme einer Berufsausbildung vorzubereiten. Schülerinnen und Schüler des BVJ erwerben eine berufliche Orientierung in zwei Berufsbereichen (z. B. Holztechnik/Metalltechnik). Der Unterricht umfasst einen berufsübergreifenden Bereich (allgemeinbildende Fächer), einen berufsbezogenen Bereich (Lernfelder der einzelnen Berufsbereiche) sowie Angebote im Wahlpflichtbereich.
Auf dem Zeugnis der Berufsschule wird für Schüler/innen, die das Berufsvorbereitungsjahr erfolgreich abgeschlossen haben und noch keinen Hauptschulabschluss besitzen, außerdem bestätigt, dass der/die Schüler/in einen Bildungsstand erreicht hat, der dem erfolgreichen Besuch der Mittelschule mit Hauptschulabschluss entspricht.

 

Voraussetzungen zur Zulassung

Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) ist ein vollzeitschulisches Bildungsangebot für minderjährige Schüler ohne Schulabschluss oder Abgänger von allgemeinbildenden Schulen.

 

Praktikum

Findet zweimal zwei Wochen statt.

 

Ausbildungsinhalte im Schuljahr

Die einjährige Vollzeitausbildung umfasst folgende Bereiche:
Berufsübergreifender Bereich

      • Deutsch / Kommunikation
      • Wirtschafts- und Sozialkunde
      • Mathematik
      • Ethik
      • Sport

Fachtheorie

          In Lernfeldern werden die Grundlagen des jeweiligen Berufsbereiches praxisorientiert vermittelt.

 

Abschlussverfahren

          Das Schuljahr schließt mit dem Abschlussverfahren ab.
          Im Abschlussverfahren werden praktische Fertigkeiten und theoretische Kenntnisse, welche über den Zeitraum erworben wurden, geprüft.

Fachpraxis Holztechnik / Metalltechnik

        • Holz als Roh- und Werkstoff einsetzen
        • Arbeitsabläufe planen
        • Holz bearbeiten
        • Holzverbindungen und Holzkonstruktionen herstellen
        • Unterlagen der Fertigungsvorbereitung lesen und auswerten
        • Metallische Werkstoffe bearbeiten
        • Bearbeitungsergebnisse prüfen
        • Einzelteile mit handgeführten Werkzeugen fertigen

Fachpraxis Gesundheit / Farbtechnik und Raumgestaltung

        • Einfache Pflegesituationen meistern
        • Gesundheitliche Risikofaktoren verringern
        • Auf Notfälle reagieren
        • Untergründe vorbereiten und behandeln
        • Beschichtungstechniken ausführen
        • Mit Farbe gestalten

 

 

Bewerbung

Der Antrag für die Aufnahme in das Berufsvorbereitungsjahr ist an das

Berufliches Schulzentrum Döbeln-Mittweida
Thomas-Mann-Straße 1
04720 Döbeln
zu richten.

 

Der Antrag muss von einem Sorgeberechtigten unterschrieben sein.
Dem Aufnahmeantrag sind beizufügen:

        • beglaubigte Zeugniskopie des Abgangs-zeugnisses
        • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
        • zwei Passbilder (neueren Datums) Die Klassenbildung in einem Schuljahr ist abhängig von der Anzahl der Bewerbungen in den jeweiligen Berufsbereichen.

 

Für die Zeit der Ausbildung

        • können Schüler/innen aus dem Landkreis Mittelsachsen eine Fahrkostenerstattung beim Landratsamt Mittelsachsen beantragen
        • wird Arbeitsschutzkleidung gestellt
        • werden die Schüler durch unsere Sozialarbeiterin betreut


Copyright © 2014.BSZ Döbeln-Mittweida.